Sonntag, 28. Oktober, 13.30 Uhr

*ALTEFABRIK

Never again – Geheimagenten forever

Natürlich sollen sie nie herauskommen, unsere Geheimnisse. Und trotzdem passiert es immer wieder, dass sie entdeckt werden und wir beteuern, es nie wieder tun zu wollen. Sie sind uns eben teuer, unsere Geheimnisse, unsere Schätze. So wie wir uns unsere Geheimagenten etwas kosten lassen. Wir lieben sie nicht nur, weil sie unter dem Smoking das Pistolenhalfter tragen, weil sie sexy sind, schnelle Autos und schöne Frauen haben. In ihrer Existenz zwischen Leben und Tod, zwischen Sein und Nicht-Sein haben sie ihn nicht nur, dieses Schillern ist der Sex-Appeal.

Sie beschützen uns nicht nur vor dem Bösen in der Welt, sie sind das Böse. Sie leben das, was wir uns verbieten, was uns verboten ist, und stehen so nicht nur immer auf der anderen Seite, sondern führen vor allem vor, wie sehr alles diese andere Seite hat, wie sehr wir sie haben, wie sehr wir alle und unsere Institutionen Geheimagenten sind, auch dann, wenn wir davon nichts wissen wollen: Never again.

Olaf Knellessen und Josiane Imhasly werden so durch die Ausstellung führen und im anschliessenden Workshop das Verschieben, Verbergen und Verstecken von Wirklichkeiten und die Eindeutigkeiten, die dabei scheinbar hergestellt werden, auf spielerische und träumerische Art unterlaufen, um so die Kehrseiten von Wirklichkeit nicht nur zu zeigen, sondern auch in Szene zu setzen.