Eingabe bis 15. Januar 2018

Open Call: Was in der Luft liegt

In unsicheren Zeiten haben Gerüchte Hochkonjunktur. Da erstaunt es nicht, dass sie in der aktuellen Weltlage und in Kombination mit sozialen Medien einen idealen Nährboden finden. Und spätestens mit der anhaltenden Aufregung um Fake News ist sicher, dass Gerüchte im digitalen Zeitalter angekommen sind. Im lauten Stimmengewirr wird derweil vergessen, dass eindeutige Fakten eine Erfindung der Moderne sind – und Zeitungen bis ins 19. Jahrhundert nach der Göttin des Gerüchts «Fama» genannt wurden.

WAS IN DER LUFT LIEGT geht der ehemals als göttlich verstandenen Macht auf die Spur. Weil dem Gerücht ein Akt des Sprechens (heute vielleicht auch: des Sharens) zugrunde liegt, wird die Alte Fabrik zum Ausgangspunkt für Aktionen von Kulturschaffenden aus Kunst, Performance und Theater. Diese Aktionen beziehen die Umwelt (Kulturorte, Unternehmen, Medien…) und die Bevölkerung ein. Sie suchen die Orte auf, wo Gerüchte entstehen – auch im digitalen Raum.

Wann und wo
Die Aktionen werden zwischen dem 26. Mai und 24. Juni 2018 durchgeführt. Die Alte Fabrik in Rapperswil-Jona (500m2) steht als Ausstellungsraum und Basis zur Verfügung (es findet in dieser Zeit keine andere Ausstellung statt). Die Aktionen können und sollen aber auch ausserhalb der Alten Fabrik stattfinden, z. B. im städtischen oder digitalen Raum. Dieses Projekt ist Teil der Ausstellungsreihe TRANSITIONS, welche die Kuratorin Josiane Imhasly in der Alten Fabrik umsetzt.

Es besteht die Möglichkeit, zwischen 30. Mai und 22. Juni Workshops mit Schulklassen umzusetzen. In Zusammenarbeit mit artefix kultur und schule, für Primarstufe bis Sekundarstufe II.

Wer
– Professionelle Kunstschaffende aus den Bereichen Bildende Kunst, Theater, Performance
– mit Bezug zu den Kantonen St. Gallen, Zürich, Glarus, Schwyz oder Appenzell

Budget
Je nach Projektgrösse und Dauer Fr. 1’000.– bis 5’000.– inkl. Spesen, Produktion, Honorar

Bewerbung
– Ideenskizze: max. 3 A4-Seiten inkl. Fotos (falls vorhanden)
– CV/Biografie: 1 A4-Seite
– Budget
– Elektronisch (max. 7 MB) an imhasly@kurator.ch

Eingabeschluss, weiteres Vorgehen
– Eingabe bis Montag, 15. Januar 2018
– Einladung bis Mitte Februar (+/- 5 Projekte)
– Die Ideenskizzen für die Aktionen werden in Absprache mit der Kuratorin bis Mitte April weiterentwickelt und zwischen 26. Mai und 24. Juni 2018 in Rapperswil umgesetzt oder präsentiert.

Kontakt
Josiane Imhasly
imhasly@kurator.ch
+41 79 516 32 46

Pdf zum Download: Ausschreibung Was in der Luft liegt